Wie ist Vitamin D nach Dr. Dean anzuwenden

Wie ist Vitamin D nach Dr. Dean anzuwenden

Vitamin D in einem Nahrungsergänzungsmittel kann ein zweischneidiges Schwert sein. Vitamine und Mineralstoffe müssen im Gleichgewicht sein. Lesen Sie in diesem Artikel von Dr. Dean, wie es geht.

Ist Vitamin D gefährlich?

Möglicherweise wurde Ihnen gesagt, eine hohe Dosis von Vitamin D einzunehmen. Dies kann jedoch das Gleichgewicht von Vitaminen und Mineralstoffen in Ihrem Körper stören.

Eine der gefährlichsten Störungen ist die Erschöpfung von Magnesium – das im Körper für mehr als 1 000 chemische Reaktionen benötigt wird. Magnesiummangel ist für mehr als 65 verschiedene Gesundheitsprobleme verantwortlich. Es ist das Risiko nicht wert.

Viele Ärzte empfehlen extrem hohe Dosen von Vitamin D, beispielsweise 50 000 IE. Sogar auch hohe Dosen, wie 5 000 – 10 000 IE, erschöpfen Magnesium. Es dauert nicht lange und diese Dosierung kann zu einem Magnesiummangel und den damit verbundenen Symptomen führen, darunter: - Muskelschwäche, Krämpfe, Zittern - Kopfschmerzen - Müdigkeit und Energielosigkeit - Schlafstörungen, Angstzustände, Koordinationsstörungen - niedriger Blutdruck/ Durchblutungsstörungen - Schmerzen in Knochen und Gelenken, Abnahme der Knochenmasse - Herzklopfen

Diese Probleme sind Symptome eines Vitamin-D-Mangels. Sie können jedoch durch einen Magnesiummangel verursacht werden, der durch eine hohe Dosis von Vitamin D ohne ausreichende Mengen an Magnesium verursacht wird. Dann kann Vitamin D nicht richtig funktionieren.

Magnesium reguliert Vitamin D

Die Enzyme, die Vitamin D aktivieren, scheinen Magnesium zu benötigen. Noch schlimmer ist, dass der Magnesiummangel die Fähigkeit des Körpers stoppen kann, Vitamin D zu verwenden. Deshalb empfehle ich dringend eine Magnesiumergänzung bei der Einnahme von Vitamin D.

Magnesium ist so wichtig für den Vitamin-D-Stoffwechsel! Die Magnesiumwerte im Körper können bei der Produktion von aktivem Vitamin D wirksamer sein, als hohe Werte von Vitamin D. Sie müssen nicht mehr Vitamin D einnehmen, Sie brauchen nur mehr Magnesium, um Vitamin D im Körper zu aktivieren!

Es kommt noch viel mehr...

Menschen, die Magnesium und Vitamin K2 zusammen mit Vitamin D einnehmen, haben tendenziell höhere Vitamin-D-Spiegel als diejenigen, die Vitamin D allein einnehmen.

Zusammenfassend und unterstrichen: Wenn Sie Vitamin D einnehmen werden, vergessen Sie nicht 600-1 200 mg Magnesium pro Tag einzunehmen.

ANMERKUNG: Vitamin-D-Spiegel im Blut zwischen 40 und 60 ng / ml schützen Ihre Gesundheit. Es lohnt sich also, Vitamin D und Magnesium zusammen einzunehmen.

Aloha, Dr. Carolyn Dean

Artikel 1 / 70 Nächster Beitrag
Hinweis!
Diese Seiten sind nur informativ und können nicht als Ersatz für medizinische Beratung verwendet werden.
Kategorien

Schnelle Navigation
Haftungsausschluss!
Wir behandeln nicht, diagnostizieren nicht, heilen nicht und wir versuchen es auch nicht, die Erkrankungen vorzubeugen und keine Räte und Aussagen der Kunden, die uns Bewertungen gelassen haben, weisen auf keinen Fall auf Gesundheitsergebnis dank der Verwendung von unseren Produkten hin. Die Ergebnisse werden unterschiedlich. Keine Erklärungen, die auf diesen Webseiten enthalten sind, werden die medizinische Beratung, Prävention und Behandlung nicht ersetzen.

Picomineral.de

ReMineralisieren Sie sich! Hochresorbierbare Mineralien von Ärztin Carolyn Dean - RnA ReSet

Berichte

Diese Website verwendet Cookies, wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.